Viel Platz für Zäune- wenig Platz für Kinder

Nun ist es so weit, die Baustelle der neuen Mensa wurde eröffnet. Nicht zu übersehen sind die 20 Bauzäune, die unseren Schulhof in zwei Bereiche unterteilen. Zwar gibt es einen schmalen Durchgang, aber unsere Bewegungsfreiheit wird stark eingeschränkt. Nicht zu unterschätzen sind die Betonteile, in denen die Zaunfelder stecken. Das sind Stolperquellen. Nur gut, dass diese Teile am Durchgang mit der Leuchtfarbe ORANGE besser zu sehen sind. Die Bauzäune sind keine Klettergerüste!

Wir waren verwundert, dass plötzlich so viele Fahrradständer verschwunden waren. Nun haben wir sie entdeckt. Ihr auch? Richtig, sie wurden auf dem Vorplatz, links neben die Chill Lounge platziert. Damit haben die Kinder, die mit dem Fahrrad über die Ulmenstraße kommen, einen kurzen Weg zum Einstellen der Fahrräder. Im UPA wurde nun auch noch ein Antrag auf Rollerständer für den Vorplatz gestellt.

Und da wir gerade über die Chill Lounge sprechen, da haben einige Kinder etwas falsch verstanden. Obwohl wir es in unserem vorletzten Blog genau erklärt haben, halten sich viele Kinder nicht an das Konzept. Chillen heißt Ruhe und Entspannung und nicht Toben und Springen.

Quiz der Woche: Wie viele Männer und Frauen arbeiten insgesamt an unserer Schule? Die Lösung bitte auf einen Zettel mit Name und Klasse schreiben und in unseren Briefkasten (gegenüber vom Sekretariat) stecken.

Alle richtigen Einsendungen erhalten von Frau Pakulat einen Hausaufgabencoupon, der für eine vergessene Hausaufgabe eingesetzt werden kann.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.ulmenschule.de/ulme79/viel-platz-fuer-zaeune-wenig-platz-fuer-kinder/

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.