Wieder auf Empfang

Nach 7 Wochen melde ich mich wieder bei Ihnen und euch mit meinem Blog. Es gibt viel zu berichten. Ich hoffe Sie hatten schöne und erholsame Ferien und sind nicht von einer der vielen Katastrophen betroffen gewesen.

Morgen werden wir in unsere Schule 93 neue Kinder einschulen. Die Schule und die Aula sind geschmückt, nun benötigen wir nur noch gutes Wetter, damit der Förderverein sein Elterncafé im Freien aufbauen kann. Wir freuen uns sehr auf die neuen Mädchen und Jungen. Damit haben wir eine Schülerzahl erreicht, an die vor einigen Jahren noch nicht zu denken war: 523!

Wie Sie sicherlich gesehen haben, hat sich unser Außengelände verändert und das nicht zum Vorteil. Die Baustelle des Ulmihauses schränkt uns sehr ein: Baustellenzufahrt auf der Laufbahn, Rüstung, Container für die eingelagerten Möbel und der Toilettencontainer, der hoffentlich demnächst zu benutzen ist. (Er muss noch geprüft und abgenommen werden) Der Bauzeitenplan ist bereits um viele Wochen überschritten. In den Ferien wurde leider nicht, wie angekündigt, mit voller Kraft gearbeitet. Katastrophale Zustände sorgen für eine hohe Belastung bei den Schülern der 2. Klassen und den Kollegen, die im Ulmihaus arbeiten müssen. Vielfältige Beschwerden durch Eltern und durch mich führten jetzt zu einem Ortstermin am 18.9.17 mit unserem Stadtrat Herrn Gordon Lemm und Herrn Mario Czaja sowie Herrn Buge als Elternsprecher und mir. Ich werde Sie in meinem Blog auf dem Laufenden halten. Für die Fahrräder werden wir demnächst eine andere Lösung finden müssen, da sie zusätzlich Platz für die Bewegung der Kinder wegnehmen. Die Fahrradständer sollen zukünftig auf dem Gelände vor der Schule an der Ulmenstraße stehen.

Nun einige Hinweise, die Sie bitte beachten bzw. wissen sollten. Wenn Ihr Kind die Schule nicht besuchen kann, sind Sie verpflichtet, dies bis 9:00 Uhr in der Schule anzuzeigen. Wir sind verpflichtet, das unentschuldigte Fernbleiben eines Kindes zu überprüfen, d.h., wir rufen Sie zuhause an und fragen nach.

Ich bin in den letzten Tagen mehrfach darauf angesprochen worden, dass die neue Grundschulverordnung vorschreibt, dass der Unterricht in einer Schule nicht vor 7:30 Uhr beginnen darf. Daran halten wir uns auch. Unser Unterricht beginnt um 7:45 Uhr. Die s.g. 0. Stunde wurde als abweichende Organisationsform im letzten Schuljahr durch die Schulkonferenz beschlossen und hatte den Hintergrund, den Sportunterricht so wenig wie möglich in Doppelnutzung durchzuführen. Eine weitere Veränderung ist, dass es nicht mehr klingelt. Nur noch wenn die Kinder um 7:30 Uhr und am Ende der Hofpausen ins Schulhaus dürfen.

Am Ende des letzten Schuljahres habe ich auf Wunsch vieler Eltern einen Buchbasar eingerichtet. Leider ist er nicht sehr viel genutzt worden. Wir werden am Endes Schuljahres wieder einen Buchbasar anbieten. Falls Sie Ihre Bücher verkaufen möchten, sollten Sie auf einen pfleglichen Umgang mit den Büchern Ihrer Kinder hinwirken. In den Elternabenden werden Die Klassenlehrer nicht nur die neuen Elternsprecher wählen, sondern auch über die Neuerungen der Grundschulverordnung und die Umsetzung des neuen Rahmenlehrplanes sprechen.

Termine: Elternabende in der Woche vom 18.9. – 22.9.17

Die 1. GEV findet am Mittwoch, den 4.10.2017 um 18:00 Uhr in der Mensa statt

Einen Tag der offenen Tür werden wir aufgrund der Bauarbeiten nicht durchführen. Sie können uns  jederzeit besuchen.

Das Ballonfest findet am 19.9.17 statt.

Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende. Drücken Sie uns morgen mit dem Wetter die Daumen.

Iris Pakulat

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.ulmenschule.de/schulblog/wieder-auf-empfang/

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.