Sommerschule

Wie Sie sicherlich mitbekommen haben, wurde Mitte Mai in einem Rundschreiben der Senatorin Sandra Scheeres das Konzept der Sommerschule veröffentlicht. Diese Sommerschule wurde für Grundschulkinder der Klassenstufen 1 und 2 sowie an den Oberschulen für die Klassenstufen 7,8 und 9 konzipiert. Das Angebot ist freiwillig und richtet sich vorrangig an Kinder aus sozial benachteiligten Familien. Nun wurde die Anspruchsberechtigung erweitert, sodass auch Kinder, die unter erschwerten Bedingungen ihr Homeschooling absolvieren mussten, berücksichtigt werden können. Unsere Klassenlehrer_innen der SAPh haben nun Kontakt zu einzelnen Familien aufgenommen und das freiwillige Angebot (3 Wochen in den Sommerferien und eine Woche in den Herbstferien) unterbreitet. Ob die Sommerschule an unserer Schule stattfinden kann, oder die Kinder eine benachbarte Schule aufsuchen müssten, steht noch nicht fest. Der freie Träger tjfbg wird auf der Grundlage von Förderplänen den Unterricht gestalten. Wir begrüßen dieses Angebot und hoffen, dass sich auch Familien aus unserer Schule dafür entscheiden können. 

Seit dem 04.06.2020 arbeitet eine Verwaltungsleiterin mit einer halben Stelle an unserer Schule. Frau Franziska Marlen Unglaub wird immer Donnerstag und Freitag sowie Mittwoch im Wechsel an unserer Schule sein.  Herzlich Willkommen!

Denken Sie bitte an die Anmeldung für die Ferienspiele bei Frau Dahnke.

Ein schönes Wochenende wünscht Ihnen wie immer

Iris Pakulat

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.ulmenschule.de/schulblog/sommerschule/

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.