Drei Forscher aus dem Morgenland

Unter diesem Titel fand in diesem Jahr unsere Weihnachtsaufführung statt. Insgesamt 95 Kinder waren an der Aufführung beteiligt, die eine ganz besondere Weihnachtsbotschaft aussenden sollte.

Die Theatergruppe hat sich mit den vielen Katastrophen und Kriegen dieser Welt auseinandergesetzt. „Wer, wenn nicht wir. Wann, wenn nicht jetzt.“ Unsere Kinder übernehmen Verantwortung für ihre Zukunft und fordern die Erwachsenen auf, die Welt zu erhalten und zu schützen. Vor Krieg und Terror, vor Klimawandel und Ressourcenausbeutung.

Die Kinder hatten seit vielen Wochen in den WUV-Gruppen Theater und Trommeln, sowie im Musikunterricht und beim Tanzen für das große Event geübt. Die Aula war wieder ausverkauft und wenn man den großen Beifall interpretiert, hat es allen sehr gut gefallen. Wie im letzten Jahr konnten alle Gäste vor der Vorstellung noch einen Glühwein oder Kinderpunsch sowie eine Brezel zu sich nehmen. Das hat schon für die erste weihnachtliche Stimmung gesorgt. Auch unsere Schulrätin Frau Orth war anwesend und war voll des Lobes.

Mein herzlicher Dank geht an alle Kinder, die so fleißig geübt haben, aber vor allem an Frau Krefft, Betsy Molnar, Herrn Funke und Frau Wessely.

In letzten Schulwoche in diesem Jahr werden leider in einigen Klassen noch Klassenarbeiten geschrieben. Dies ist leider unausweichlich, da das Schuljahr so früh endet. Am Freitag, den 21.12.2018 findet aber in allen Klassen ein Weihnachtsprojekt statt. an diesem Tag werden auch die Geschenke des Fördervereins ausgeteilt. Jede Klasse erhielt wieder 50€, der Hort sogar 200€. Herzlichen Dank dafür!

Einen wunderschönen besinnlichen 3. Advent, vielleicht mit etwas Schnee, wünscht Ihnen

Iris Pakulat

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.ulmenschule.de/schulblog/drei-forscher-aus-dem-morgenland/

Schreibe einen Kommentar

Ihre Mailadresse wird nicht veröffentlicht