Anstrengung lohnt sich

In dieser Woche gab es mehrere Highlights, bei denen sich unsere Kinder beweisen konnten. So stehen die Kinder der 4.-6. Klassen fest, die sich für die 2. Stufe der Mathematik-Olympiade im Bezirk qualifizieren konnten. Folgende Platzierungen wurde erreicht:

4. Klasse: Sieger Robert G. 4d, 2. Platz Marc B. 4b und 3. Platz Jella B. 4d

5. Klasse: Sieger Natalie A. 5c, 2. Platz Claas K. 5c und 3. Platz Emil F. 5c

6. Klasse: Sieger Kien T. 6c, 2. Platz Kiara K. 6a und 3. Platz Pepe W. 6b

Herzlichen Glückwunsch! Leider dürfen nur die die zwei besten Teilnehmer je Jahrgangsstufe am Bezirksausscheid teilnehmen.

Unser Sponsorenlauf verlief in diesem Jahr anders als in den letzten Jahren. Coronabedingt liefen die Klassen einzeln auf dem Fußballfeld und wurden von den sog. „Zählkindern“, einigen Eltern und Klassen angefeuert. Der diesjährige Rundenrekord lag bei 45! Runden, gelaufen von Tijs aus der Klasse 6c. Auch in diesem Jahr wurden die gelaufenen Runden jeder Klasse zusammenaddiert und ein Klassenstufensieger ermittelt. Mir liegt das Ergebnis vor und ich darf es auch hiermit verkünden: Bei den 1. Klassen siegte die Klasse 1c mit 279 Runden, bei den 2. Klassen die Klasse 2b mit 368 Runden, bei den 3. Klassen die Klasse 3a mit 577 Runden, bei den 4. Klassen die Klasse 4c mit 497 Runden, bei den 5. Klassen die Klasse 5c mit 617 Runden und bei den 6. Klassen die Klasse 6a mit 674 Runden. Herzlichen Glückwunsch! Der Förderverein spendiert für jede Siegerklasse einen Eisgutschein. Ich möchte mich bei allen Eltern für die Spendenfreudigkeit und beim Förderverein für die tolle Organisation bedanken.

Auf unserem Schulgelände ist ein sehr ansehnlicher Baum entstanden, ein Maskenbaum. Verlorene Masken werden dort angehängt, um gefunden zu werden. Allerdings trägt der Baum immer mehr „Früchte“ und nicht weniger :-)

Ein wunderbares Wochenende wünscht Ihnen

Iris Pakulat

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.ulmenschule.de/schulblog/anstrengung-lohnt-sich/

1 Kommentar

    • André Beutler auf 3. Oktober 2020 bei 10:05
    • Antworten

    Liebe Frau Pakulat,

    zuerst einmal möchten wir uns für Ihre regelmäßigen Informationen auf diesem Kanal bedanken.

    Wir finden den Sponsorenlauf eine sehr gute Idee, den Sport zu fördern und ein wenig Geld für den guten Zweck zu sammeln. Einen Vorschlag hätten wir fürs nächste Jahr: Bitte ermittelt Sie den Sieger der einzelnen Klassenstufen nicht mehr über die Gesamtzahl der gelaufenen Runden, sondern über die durchschnittlich gelaufenen Runden je Schüler einer Klasse. Damit haben ggf. Klassen mit wenig Schülern auch mal die Chance auf ein Eis.
    Ganz liebe Grüße
    Familie Beutler

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.