Noch einmal das Thema Essen

In der letzten Woche erreichten mich viele Kommentare zu meinem letzten Blogbeitrag. Das Thema „Essen“ ist also auf ein sehr großes Interesse gestoßen. Das ist gut so. Auf einige Dinge möchte ich nun noch einmal eingehen.

Wir haben mehrfach an LUNA weitergeleitet, dass unseren Kindern das Essen nicht immer schmeckt und sie sich einige „Lieblingsspeisen“ wünschen. Es wurden u.a. Pizza, Hühnchen, Schnitzel, Griesbrei und Würstchen gennat. Da LUNA für ganz Berlin das gleiche Essen kocht, gab es keine Möglichkeit, individuell auf die Wünsche der Ulmen-Grundschule einzugehen. Besonders der Wunsch nach Schweinfleisch kann nicht erfüllt werden, da der Caterer nur schweinefleischfreies Essen zubereitet. Auch das Thema „Selber kochen“ ist in unserer viel zu kleinen Verteilerküche nicht möglich. In unserer provisorischen Mensa, die schon längst in der Aula eingerichtet werde sollte, hatte LUNA Buffetessen in Aussicht gestellt. Das würde unseren Kindern sehr entgegenkommen und wieder mehr Spaß am Essen bringen. Leider verzögern sich die Bauarbeiten dazu. Ich werde in der GEV am 20.09.2018 näher darauf eingehen. Ein Wechsel des Caterers war nicht möglich, da sich LUNA als einziger Caterer für unsere Schule beworben hatte. Eine Wahl hatten wir somit nicht. Die Erklärung war in den sehr schlechten räumlichen Bedingungen (zu kleine Küche ohne Geschirrspüler und zu kleine Mensa) zu finden. Ich möchte an dieser Stelle aber noch einmal sagen, dass wir als Schule mit dem Service unter diesen Bedingungen sehr zufrieden sind. Die vier Küchenfrauen geben ihr Bestes und sind sehr freundlich zu den Kindern.

Um es noch einmal deutlicher zu sagen, was unserer Problem mit den vollen Kübeln ist: Die Kinder kosten das Essen nicht und können somit gar nicht einschätzen, ob es schmeckt oder nicht. Es wird kein Kind gezwungen, etwas aufzuessen, was ihm nicht schmeckt.

Termine:

Am 18.09.2018 findet von 8:00 – 15:30 Uhr im Ulmihaus (SAPh) ein Tag der offenen Tür statt.

Am 20.09.2018 trifft sich um 18:00 Uhr die neue GEV das erste Mal zu einer Sitzung in der Mensa.

Nun wünsche ich Ihnen wieder ein schönes Wochenende und bin auf Ihre Kommentare gespannt. Es wäre schön, wenn Sie mit Ihrem Klarnamen unterschreiben würden, dann würde ich Ihnen auch persönlich antworten.

Iris Pakulat

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.ulmenschule.de/schulblog/noch-einmal-das-thema-essen/

3 Kommentare

    • Liehn on 14. September 2018 at 18:51
    • Antworten

    Sehr geehrte Frau Pakulat,

    unsere Tochter Laureen ist mit dem Essen an der Ulmen-Grundschule sehr zufrieden.
    Sie findet es sehr ansprechend, schmackhaft und ist von der Auswahl begeistert.
    Laureen war vorher an der Uhlenhorst Grundschule, dort liefert die Firma Sunshine das Schulessen.
    Klare und deutliche Aussage unserer Tochter, das Essen der Firma Luna ist mit Abstand schmackthafter.
    Wir als Eltern können das Schulessen nur empfehlen, da auch der gesundheitliche Aspekt ins Auge gefasst wird und nicht Hamburger, Pizza und Co. angeboten werden.
    Unsere Tochter möchte sich an dieser Stelle ausdrücklich bei den Küchenfrauen für ihren freundlichen, zuvorkommenden und verständnisvollen Umgang mit ihr bedanken. Sie haben immer ein offenes Ohr für ihre Sonderwünsche.
    Wir finden Ihren SchulBlog klasse, vielen Dank für Ihre Initiative.

    Laureen, Anke und Günter Liehn

    • J.S. on 18. September 2018 at 18:34
    • Antworten

    Zum Thema Abstimmen:
    Hier geht es doch viel mehr um ein Bewusstsein. Am Ende können nur Kinder abstimmen, die auch ihr Essen probiert haben. Erzieher, sowie Lehrer könnten daraus doch ein Projekt entstehen lassen. Gesunde Ernährung, unser Schulessen usw.

    Vll helfen Sie uns, den Eltern und können Ratschläge geben, wie wir der Schule helfen können, damit sich an der viel zu kleinen Küche etwas ändert.
    An wen müssen wir uns wenden?
    Wie können wir diese Situation ändern?

    • Julia on 19. September 2018 at 18:20
    • Antworten

    Auch unsere Kinder finden das Essen der lecker!

Schreibe einen Kommentar

Ihre Mailadresse wird nicht veröffentlicht