Flurgestaltung

Im nächsten Schuljahr werden ca. 560 Kinder unsere Schule besuchen. 200 Kinder werden im Ulmihaus lernen und die anderen Kinder werden im Hauspthaus unterrichtet. Da wir nur noch zwei Teilungsräume pro Etage haben und die Klassenräume nur 48,5 qm groß sind, werden zunehmend die Flure für die Gruppen- oder Einzelarbeit genutzt. Die Kinder wählen diese Lernorte sehr gern.

Um diese Lernorte ebenfalls freundlich und attraktiv zu gestalten, hatte in dieser Woche ein Treffen mit einem Fachteam von „Bauereignis Schule“ stattgefunden. Dieses Projekt wird durch den Berliner Senat gefördert und bietet Schulen die Umgestaltung von Klassenräumen, Fluren und Außenflächen an. Der Ablauf ist immer so, dass es zuerst eine Vorbesprechung, dann eine Ideensammlung von Schülerinnen und Schülern aus der dann eine Planung entsteht und die Durchführung bzw. der Bau von Möbeln o.ä. mit den Kindern stattfindet. Im letzten Schuljahr wurde bereits ein Klassenraum mit den Kindern umgebaut sowie Möbel für den Hort hergestellt.

Unser Ziel ist es, die Flure für den Unterricht sowie für die nachmittägliche Betreuung umzugestalten. Dabei sind natürlich die Brandsschutzvorgaben und der Denkmalschutz zu beachten. In der nächsten Woche erhalten die Klassen 3-6 Frägebögen, auf denen die Ideen der Kinder gesammelt werden. Vorbehaltlich der Genehmigung durch die Bauaufsicht können wir vielleicht im April mit den Arbeiten beginnen. Selbstverständlich unter Schülerbeteiligung. Falls Sie Interesse an näheren Informationen haben, dann besuchen Sie doch einfach die Internetseite: www.bauereignis.de

Ich wünsche Ihnen ein schönes wintersonniges Wochenende

Iris Pakulat

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.ulmenschule.de/schulblog/flurgestaltung/

Schreibe einen Kommentar

Ihre Mailadresse wird nicht veröffentlicht